Geschichtliches:

Entstanden ist der Verein aus der Interessengemeinschaft Mineralogie und Paläontologie Ulm zu Beginn der Siebziger Jahre. 1979 schlossen sich die Sammler dem Touristenverein "Die Naturfreunde" als "Fachgruppe Mineralogie und Paläontologie" an. Am 30.7.95 gründeten die Mitglieder den Verein "Mineralien- und Fossilienfreunde Ulm/Neu-Ulm". Am 31.10.95 erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister der Stadt Neu-Ulm.

 

Ziele und Aufgaben:

Zweck des Vereins ist das Sammeln, die Erhaltung und die Pflege von Mineralien, Fossilien und Gesteinen, sowie das Aneignen von Wissen in den Bereichen Geologie, Mineralogie und Paläontologie. Auf paläontologischen Exkursionen lernen die Mitglieder die Fossilien und den Aufbau der geologischen Formationen, die Fossilbergung und -erhaltung kennen. Auf mineralogischen Exkursionen werden Mineralienfundstellen aufgesucht, an denen neben dem Sammeln die mineralogischen und geologischen örtlichen Gegenbenheiten studiert werden.

Durch Vorträge von Mitgliedern und Wissenschaftlern an den Vereinsabenden wird das Wissen in den Interessensbereichen erweitert. Außerdem bietet der Verein Präparations- und Bestimmungsanleitungen, Tauschabende und immer eine Schachtel voll Fossilien oder Mineralien für den "Sammelanfänger".

 

Wissenswertes über den Verein :

- Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

- Er fördert die Pflege und Erhaltung von Kulturwerten.

- Der Verein hat zusammen mit dem Naturkundlichen Bildungszentrum der Stadt Ulm die Informationsstation "Naturdenkmal Erminger Turritellenplatte" eingerichtet. Hier erfährt der Besucher wissenswertes über die lokale tertiäre Meeresablagerung und über das Molassemeer. Die Station befindet sich an einem Wanderparkplatz, 500 Meter nordwestlich der Gemeinde Ulm-Ermingen.

 

Ein paar nützliche Voraussetzungen der Interessenten für den Verein

Was sind die Forderungen an den Sammler? Aufgeschlossenheit für Natur und Umwelt, zwei Hände für Hammer und Meißel, zwei Füße für die Gummistiefel und einen Kopf nicht nur für den Schutzhelm.

 

Zusammenkünfte:

Die Monatsabende - jeder dritte Donnerstag (Ausnahmen möglich) - finden in der Gaststätte Rudolf-Quelle, Schwabenstrasse 76 in Neu-Ulm/Offenhausen statt und beginnen um 19.00 Uhr. In der Regel gibt es dabeieinen Fachvortrag. Referenten sind

meist Sammler, Museumsleute, Fachwissenschaftler oder Kollegen vom eigenen oder befreundeten Vereinen.

Es finden Nach vorheriger Vereinbarung auch Ausflüge und Exkursionen statt.

Gäste sind herzlich willkommen!